Pia Ohm

Staatlich anerkannte Logopädin seit 2010, NF!T® Therapeutin, Lern- und Legasthenietrainerin

Pia Ohm

Nachdem wir bereits über Jahre zusammen gearbeitet haben, hat sich der Wunsch entwickelt uns als Therapeuten-Team mit eigenen Ideen und Vorstellungen selbstständig zu machen. Wir kennen unsere jeweiligen Stärken und ergänzen uns in der Schwerpunktbildung unserer therapeutischen Arbeit. So können wir ein möglichst großes Spektrum an Therapiebereichen abdecken. Der Blick über den Tellerrand hinaus und die stetige Fortbildung unseres Wissens, ist das, was uns ausmacht.

 


Persönliche Therapie- und Interessenschwerpunkte

  • Therapie von Defiziten des aktiven und/oder passiven Wortschatzes nach Motsch
  • Therapie von Sprachentwicklungsverzögerungen und -störungen nach PLAN – PathoLinguistischer Ansatz
  • Therapie bei Gaumensegelstörungen/Rhinophonien
  • Therapie phonologisch bedingter Aussprachestörungen nach A. Fox (POPT)
  • Therapie phonetisch bedingter Aussprachestörungen/Artikulationsproblemen
  • Therapie von Late Talkern nach Dr. Barbara Zollinger
  • Therapie bei Sprachentwicklungsstörungen aufgrund von Mehrsprachigkeit
  • Therapie bei verbaler Entwicklungsdyspraxie nach KoArt
  • Sprachtherapie bei geistiger und/oder körperlicher Behinderung
  • Sprachanbahnung und Therapie bei Menschen mit ASS (Autismusspektrumstörung)
  • Zur Unterstützung von KFO-Behandlungen, zur Verhinderung von Rezidiven
  • Therapie von auditiven Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörungen
  • Therapie von Aphasien und Sprechapraxien
  • Therapie bei neurodegenerativen Erkrankungen
  • Therapie von Facialisparesen nach PNF

Fortbildungen und Zusatzqualifikationen

  • NF!T® Neurofunktions!therapie für Babys, Kinder, Jugendliche und
    Erwachsene
  • “Der Wortschatzsammler” – Evidenzbasierte Strategietherapie lexikalischer Störungen im Kindesalter
  • Die verbale Entwicklungsdyspraxie und Behandlung nach KoArt
  • Das LAT-AS-Konzept (Die Behandlung von lateralen Aussprachestörungen)
  • Teilnahme an der interdisziplinären Fachtagung – kleine Kinder – Große Chancen; neue Entwicklungen zum Lernen der U3-Kinder
  • “Variables Lesen“ – Eine alternative Methode zur Förderung leseschwacher Schüler
  • Kinesiologisches Taping für Logopäden und Sprachtherapeuten
  • Kommunikationsförderung bei Menschen mit Autismusspektrumstörung (ASS)
  • Kommunikationsanbahnung bei Autismus nach PECS (Picture Exchange Communication System)
  • Das iPad in der unterstützten Kommunikation
  • Sprachtherapie bei Kindern mit geistiger Behinderung in Kita, Schule und Praxis
  • Unterweisung von Prentke/Romich in der Handhabung einfacher und komplexer Kommunikationshilfen/Talker

Das sagen unsere Patienten

Sollten Sie Fragen zu unserem Therapieangeboten haben, können Sie sich gerne jederzeit an uns wenden.

Jetzt Kontakt aufnehmenTermin vereinbaren